sancristobaldesfile2

Fasnacht im Sommer

Gleich am ersten Samstag wurden wir in der Strasse von lauten Böllerschüssen und einer Horde Monster überrascht.


Erst auf den zweiten Blick konnten wir erahnen, dass es sich dabei um eine katholische Prozession handelt: Für welchen Heiligen genau, das konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Offenbar wiederholt sich das Spektakel regelmässig. Jeder Stadtteil – oder jede Pfarrei – hat bis zu fünf Heilige, die alle einmal durch die Stadt getragen werden wollen. Das macht Handgelenk mal Pi ungefähr dreissig Umzüge pro Jahr.

Mit einer Prozession nach europäischem Muster: mit ernst dreinblickenden Ministranten und der Dorfmusik in Reih und Glied, hat der Spuk nicht viel gemein. Die Teilnehmenden könnten ohne aufzufallen an der Luzerner Fasnacht mitlaufen.

Das Gesehene macht uns neugierig auf den Día de los Muertos an Allerheiligen. Hier eine Kostprobe:

Kommentar verfassen