ayozinapa 1

Petition für 43 Verschwundene

In Mexiko sind Menschen, die sich politisch engagieren, immer wieder massiver Gewalt ausgesetzt. Am 26. September 2014 sind 43 Studenten aus Ayotzinapa nach einer Demonstration verschwunden. Sie wurden mit grosser Wahrscheinlichkeit von der lokalen Polizei und einer Drogenbande verschleppt.
Eine Petition verlangt die Aufklärung dieses Verbrechens…

Wie ihr vielleicht in den Medien gelesen habt, gab es letztes Wochenende einen Anschlag der Polizei auf Studenten in Südmexiko. Es gibt mehrere Tote, Verletzte und vor allem auch Verschwundene, von denen man bis jetzt nichts mehr gehört hat. Es werden Unterschriften gesammelt, um eine Aufklärung der Taten zu fordern. Ich bitte euch darum, online zu unterschreiben, da Unterschriften aus dem Ausland halt immer mehr Eindruck machen.

Zur digitalen Unterschrift: www.redtdt.org.mx

Die einzige Art, wie wir helfen können, ist mit unserer Aufmerksamkeit. Eine Unterschrift bedeutet einen kleinen Aufwand von 30 Sekunden. Herzlichen Dank, wenn Ihr Euch diese Zeit nehmt.

Mehr Informationen:
Artikel auf Deutsch: www.medicointernational.ch
Artikel im Tages-Anzeiger: www.tagi.ch

Kommentar verfassen